Vergiss nie, hier arbeitet ein Mensch

Kontakt

News 2021

Der Zusammenhang zwischen Investitionsstau und Gewalt gegen Beschäftigte im Dienst der Gesellschaft.

In den vergangenen Wochen wurde medial deutlich, dass Beschäftigte im Dienst der Gesellschaft täglich Opfer von Gewalt werden. „Im Gegensatz zu der Gesellschaft als Ganzes, in der die Gewalt statistisch sinkt, nimmt die Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst seit Jahren zu.“, sagt Rüdiger Stein, Geschäftsführer der DGB Region Vorder- und Südpfalz. Grund für den Anstieg des Gewaltpotenzials sieht der DGB unter anderem den Rückzug des Staates. Der öffentliche Dienst sei in den letzten Jahren kaputt gespart worden: „Stellenabbau ist eine Folge der Sparpolitik und Schuldenbremse. Mangelnde Ausrüstung bzw. Ausstattung und wachsende Leistungsanforderungen bei gleichzeitig sinkenden Kapazitäten führen bei den Beschäftigten zu einer Überbelastung.“, so Stein weiter. Ein großes Investitionsloch, kleingesparte Leistungen, löchrige Sicherheitsnetze und die zunehmende Ökonomisierung der Daseinsvorsorge würden sich auch bei den Bürger*innen bemerkbar machen und sorgen für Frust und Wut. Besonders betroffen seien die Bereiche KiTa Verwaltung, Schule, Pflege und die Polizei, aber auch Feuerwehr und Rettungsdienste.

Laut Stein verschärfe die Corona-Pandemie die Situation: „Beispielweise werden bei den Demonstrationen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen, auf denen regelmäßig gegen die Auflagen verstoßen wird, werden Polizeibeamt*innen und Rettungskräfte massiv bedroht und in ihrer Arbeit behindert.  Die Beschäftigten in Krankenhäusern und Pflegeheimen werden vermehrt mit einem rauen Ton konfrontiert. Denn die Beschäftigten werden als Repräsentant*innen des Staates und der Institutionen betrachtet und stehen an vorderster Front.“

Darauf möchte der DGB mit seiner Kampagne „Hier arbeitet ein Mensch!“ aufmerksam machen und fordert mehr Personalaufbau und Ausstattung, mehr Investitionen in die Leistungen der öffentlichen Hand und ein öffentlicher Bewusstseinswandel.

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Zweck Speichert Ihre Einstellungen, die Sie in der Cookie-Box von Cookienote ausgewählt haben.
Cookie-Name & Laufzeit cookienote2 (Consent-Cookie): 30 Tage

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Zweck Cookies von Matomo für statistische Auswertungen der Webseiten-Nutzung. Die im Cookie erfassten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) werden an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert.
Host stats.wegewerk.net
Cookie-Name & Laufzeit _pk_id.* (Kennungscookie): 393 Tage
_pk_ses.* (Session Cookie): 1 Tag

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt. Es werden nach Aktivierung zudem weitere Google-Dienste wie Google Fonts und Google Photos nachgeladen und Ihre IP-Adresse an diese Server übermittelt.

Anbieter YouTube
Google LLC, 901 Cherry Ave. San Bruno, CA 94066, USA
Zweck Cookies von Google Ads Optimization, die beide gesetzt werden, um zum einen funktional Ihre Einwilligung in die Cookie-Nutzung zu dokumentieren, und zum anderen Informationen für Marketing- und Trackingzwecke zu sammeln, um Ihnen gezielt auch beim Besuch anderer Webseiten Werbung anzuzeigen.
Host Google Ads Optimization / youtube-nocookie.com
Cookie-Name & Laufzeit CONSENT: 2 Jahre
NID (Marketing-Cookie): 6 Monate